Netzwerk Biodiversität Österreich

Wissen stärken – Wissen vermitteln – Sichtbarkeit und Wirkung erhöhen

Im Rahmen des Projektes „Biodiversitäts-Hub“ an der Donau-Universität Krems wurde Ende 2017 mit dem Aufbau des Netzwerk Biodiversität Österreich begonnen. Das Netzwerk Biodiversität Österreich versteht sich als Open Community. Interdisziplinär für die unterschiedlichsten Fachdisziplinen und transdisziplinär für Wissenschaft, Politik, Verwaltung, Wirtschaft, NGOs und Zivilgesellschaft. Gemeinsames Ziel ist die Stärkung der Biodiversität und deren Ökosystemleistungen in Österreich.

Alle die an diesem Ziel arbeiten, sind herzlich eingeladen, im Netzwerk mitzuwirken!

Am 1. März 2018 fand in Krems der Kick-off zum Netzwerk Biodiversität Österreich statt, an dem Expertinnen und Experten aus den unterschiedlichsten Bereichen der Biodiversität teilgenommen haben. Hier wurden u.a. erste Erwartungen an ein Netzwerk zur Biodiversität formuliert.

Neben den klassischen Netzwerkaufgaben wie Vernetzung, Kommunikationsdrehscheibe, Möglichkeit zum Austausch über aktuelle Themen, liegt die Betonung auf der Notwendigkeit von Inter- und Transdisziplinarität. Als wesentlicher inhaltlicher Schwerpunkt wird das Definieren des Forschungsbedarfs im Bereich Biodiversität & Ökosystemleistungen sowie die Stärkung der Forschungsförderung gesehen. Das Netzwerk soll weiters Ansprechpartner für Politik, Presse und Öffentlichkeit sein, mit starkem Fokus auf Wissenstransfer in Politik und Gesellschaft. Eine Expert_innen-Datenbank (Kompetenzlandkarte) zur Unterstützung dieses Wissenstransfers wird als sinnvoll und notwendig erachtet. Der Installierung einer Biodiversitäts-Datenbank für Österreich wird, als wesentliches Kernelement und Arbeitsbasis des Netzwerks, ein wichtiger Stellenwert eingeräumt.