Koordinationsstelle des Netzwerks Biodiversität

Die Koordinationsstelle am Biodiversitäts-Hub an der Donau-Universität Krems hat folgende Aufgaben:

Nach 3 Jahren Förderung durch das NÖ Forschung-, Technologie- und Innovationsprogramm, haben sich 2021 10 Institutionen der Mitglieder des Österreichischen Biodiversitätsrats dazu etnschlossen, die unabhängige Arbeit des Rats und des Netzwerks fortzusetzen und zu fördern.

Finanzielle Fördermittel und Aktive Mitarbeit der Mitarbeiter*innen bringen ein: Universität Wien, Universität Graz, Universität für Bodenkultur Wien, Universität Salzburg, Naturhistorisches Museum Wien und Universität für Weiterbildung Krems.

Aktive Tätigkeiten ihrer Mitarbeiter*innen bringen ein: FIBL (Forschungsinstitut für biologischen Landbau), Nationalpark Neusiedler See-Seewinkel, Tiroler Landesmuseen, WasserCluster Lunz.

Mag.a Yvona Asbäck, MBA
Koordinatorin
yvona.asbaeck@donau-uni.ac.at
+43 (0)2732 893 2327