Ziele und Aufgaben des Netzwerks

Bei einem Strategie-Workshop im Juni 2018 wurden für das Netzwerk die folgenden Ziele mit entsprechenden Aufgaben definiert.

Das gemeinsame Ziel, einen wesentlichen Beitrag zur Erhaltung der Biodiversität und deren Ökosystemleistungenzu leisten, wurde hier bestärkt.

Als Open Community will das Netzwerk inter- und transdisziplinäre Zusammenarbeit forcieren. Es braucht mehr Wissen über die Zusammenhänge in Ökosystemen selbst sowie über die Wechselwirkungen zu unserem gesellschaftlichen und wirtschaftlichen Handeln. Dieses Wissen will auch angewandt werden, durch Wissenstransfer von der Wissenschaft zur Gesellschaft und durch die vermehrte Einbeziehung in wirtschaftliche und politische Entscheidungen. Die Verknüpfung und Visualisierung von Biodiversitätsdaten mit sogenannten Umweltinformationen, wie Landnutzung, Klima- oder Emissionsdaten, kann zum besseren Verständnis der komplexen Zusammenhänge beitragen.

Ziele

Das Netzwerk leistet einen wichtigen Beitrag zur Erhaltung von Biodiversität & Ökosystemleistungen

  • Wissen stärken
  • Wissen vermitteln
  • Sichtbarkeit und Wirkung erhöhen

Das Netzwerk ist ein offenes, gut funktionierendes Bindeglied zwischen Wissenschaft, Gesellschaft und Politik

  • Wachsendes Netzwerk
  • Einbindung unterschiedlicher Disziplinen und Gesellschaftsbereiche
  • Stärkung der internationalen Vernetzung

Das Netzwerk trägt deutlich zur Erhöhung der Forschungsleistung und damit zum Verständnis der Zusammenhänge im Bereich Biodiversität & Ökosystemleistungen bei

  • Forschungsbedarf identifizieren
  • Inter- und Transdisziplinarität forcieren
  • Verknüpfung mit anderen globalen Zielen wie SDGs, Pariser Klimaabkommen

Das Netzwerk bewirkt die stärkere Berücksichtigung der Bedeutung von Biodiversität und Ökosystemleistungen in wichtigen Entscheidungsprozessen

  • Bestehendes Wissen besser zugänglich machen
  • Expert_innen sind in politische und wirtschaftliche Entscheidungen eingebunden

Das Netzwerk schafft Möglichkeiten zur besseren Verfügbarkeit und verstärkten Nutzung von Daten zu Biodiversität & Ökosystemleistungen

  • Tools für praxisrelevante Nutzung schaffen
  • Daten werden verstärkt für Bewertung von Ökosystemleistungen genutzt
  • Langzeit-Verfügbarkeit garantieren

Aufgabe

Bestehendes Wissen wird besser an Entscheidungsträger_innen und an die Öffentlichkeit kommuniziert

  • Capacity Building
  • Öffentlichkeitsarbeit
  • Best Practice Guide

Das Netzwerk dient als Kommunikationsdrehscheibe und schafft neue Freiräume und Möglichkeiten

  • Vernetzung fördern
  • Austausch strukturiert ermöglichen
  • Ansprechstelle sein, national und international

Als Inkubator bietet das Netzwerk neue Optionen für gemeinsame (Forschungs)Projekte

  • Erstellung eines Science Plans
  • Initiierung inter- und transdisziplinärer Projekte im Themenfeld Biodiversität & Ökosystemleistungen
  • SFB: Formulierung eines Sonderforschungsschwerpunkts und Aufbau eines qualitative hochwertigen Konsortiums

Das Netzwerk fördert die vermehrte Anwendung des Wissens hinsichtlich des Werts von Biodiversität & Ökosystemleistungen bei relevanten Entscheidungen

  • Strategische und fachliche Begleitung der Entwicklung von Projekten auf regionaler, nationaler und internationaler Ebene

Unter Einbindung unterschiedlicher Stakeholder wird eine geeignete Infrastruktur für eine Österreichische Biodiversitäts-Datenplattform aufgebaut und nutzbar gemacht

  • Auswahl einer geeigneten Datenplattform-Infrastruktur, die gegebenenfalls auch eine internationale Anbindung erlaubt
  • Orientierung an internationalen Standards zu Biodiversitäts-Daten
  • Verknüpfung von unterschiedlichen Datenbanken und -plattformen im Bereich Biodiversität & Ökosystemleistungen in Österreich