Science Plan: Biodiversität & Ökosystemleistungen

Wie kann die Wissenschaft die Biodiversität in Österreich unterstützen? Worauf soll die Forschung bis 2030 ihre Schwerpunkte legen und wie diese umsetzen?

Im Rahmen der Aktivtäten des Netzwerk Biodiversität Österreich wird die Erstellung eines inter- und transdisziplinären Science Plan zu Biodiversität & Ökosystemleistungen für Österreich vorangetrieben. Vorbild hierfür ist der Science Plan zur strategischen Entwicklung der Klimaforschung in Österreich, der im Climate Change Center Austria (CCCA) seit 2011 kontinuierlich weiterentwickelt wird.

Der Science Plan: Biodiversität & Ökosystemleistungen soll den Forschungsbedarf für diese Themenbereiche in der kommenden Dekade (2020-2030) aufzeigen und sowohl der Wissenschaft, als auch der Politik und der Forschungsförderung als Orientierung dienen. Ziel ist eine gemeinsame, abgestimmte Vorgehensweise, unter breiter Partizipation der Fachcommunity und anderer relevanter Stakeholder. Eine effektive Bündelung der unterschiedlichsten Expertisen und Ressourcen kann die Wirkung der Beiträge zur Erhaltung der Biodiversität in Österreich sichtbar verstärken.

Auftakt für die Entwicklung des Science Plan war das 1. Österreichische Forum zu Biodiversität & Ökosystemleistungen am 18. Dezember 2018 in Krems. Personen aus unterschiedlichsten Fachrichtungen und Institutionen diskutierten die Themenbereiche und erarbeiteten die ersten Weichenstellungen für den Science Plan: Biodiversität & Ökosystemleistungen.

Beim Workshop am 28. Februar 2019 in Krems wird das Thema Science Plan neben der Findung des Beirats für das Netzwerk Biodiversität Österreich einer der beiden Schwerpunkte sein.

Auf dieser Seite wird laufend über den aktuellen Stand des Science Plans berichtet.