29.11.2021 - Barometer der Biodiversitätspolitik in Österreich 2021

im Hinblick auf die Kernforderungen des Österreichischen Biodiversitätsrates zum Schutz der Biodiversität in Österreich

Biodiversitätspolitik geschieht auf vielen politischen Ebenen. Die aktuelle Bundesregierung hat die Notwendigkeit eines ambitionierten Biodiversitätsschutzes anerkannt und im Regierungsprogramm 2020-2024 mit dem Kapitel “Artenvielfalt erhalten – Natur schützen” verschiedene Maßnahmen zum Schutz der Biodiversität vereinbart. Im Jahr 2021 fanden entscheidende Weichenstellungen dazu statt, da die Weltgemeinschaft konkrete Ziele für die globale Biodiversitätspolitik bis 2030 und darüber hinaus verhandelte. Die daraus resultierenden Ziele sollen im Frühjahr 2022 in Kunming/CHN beschlossen werden (https://www.cbd.int/conferences/post2020). Zwei Jahre nach Verhandlung des Regierungsprogrammes in Österreich ist es trotz der Covid-19 Pandemie angemessen, konkrete Schritte der Umsetzung in einem “Biodiversitätsbarometer 2021” zu evaluieren.

Auch heuer hat sich eine Kerngruppe des Österreichischen Biodiversitätsrats mit der Einschätzung der Indikatoren der einzelnen Kernforderungen auseinandergesetzt und anschließend die Expertise aller Kolleg_Innen zu den Punkten eingeholt. Das „Barometer der Biodiversitätspolitik in Österreich 2021“ wird am 4.FORUM für Biodiversität und Ökosystemleistungen in aktualisierter Form präsentiert.

Kontakt: Mag. (FH) Yvona Asbäck, MBA, T: 02732 / 893-2327, yvona.asbaeck@donau-uni.ac.at